SERVICEHOTLINE: 0351 / 2857555
EMAIL: info@schmierstoff-zentrale.de
Das Anfrageportal für Schmierstoffe & Wartungsprodukte
Glossar

Verschleiß

Wird eine Stoffoberfläche durch tribologische (rollende, schleifende, kratzende, schlagende, thermische oder chemische) Beanspruchung abgetragen, so wird von Verschleiß gesprochen. Verschleiß ist ein fortschreitender Oberflächenabrieb: Partikel werden gelöst und abgetragen. Es kommt daher zu einem Masseverlust. Zudem verändert sich die Geometrie und die Funktionsweise der Reibpartner. Letztendlich sorgt Verschleiß für eine Beschädigung und den anschließenden Ausfall von Maschinen und Geräten.

Verschleiß findet an der Oberfläche eines festen Körpers statt und wird durch die Kontakt- und Relativbewegungen eines Gegenkörpers hervorgerufen. Dieser Gegenkörper kann fest, gasförmig oder flüssig sein. Er ist meist unerwünscht und tritt häufig bei Maschinen und Geräten auf, die fortlaufend benutzt werden, wie zum Beispiel an Bremsen, Lagern, Kupplungen und Getrieben.
Einer der Hauptgründe, warum es zur Schädigung von Bauteilen und deren anschließendem Ausfall kommt, ist die Lebensdauerverringerung durch Verschleiß. Die Verhinderung von Verschleiß ist somit eine maßgebliche Maßnahme, um sowohl die Lebensdauer von Maschinen und Geräten zu erhöhen, als auch Kosten und Rohstoffe einzusparen. Oft werden Schmierstoffe eingesetzt, um die Reibung und den dadurch entstehenden Verschleiß an den Kontaktstellen beider Körper zu vermindern. 

zurück zur Übersicht