SERVICEHOTLINE: 0351 / 2857555
EMAIL: info@schmierstoff-zentrale.de
Das Anfrageportal für Schmierstoffe & Wartungsprodukte
13.08.18 13:39

8 Tipps für ein Cabriodach wie neu - Cabrioverdeck richtig reinigen und pflegen

Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein und warme Temperaturen – für Cabrio-Besitzer sind das die besten Voraussetzungen, um bei einer Ausfahrt die Landschaft zu genießen und für eine kühle Brise Wind auf der Haut zu sorgen. Damit Sie viele Fahrten mit Ihrem Cabrio erleben können, ist eine regelmäßige Reinigung und Pflege des Verdecks unerlässlich. In unserem aktuellen Beitrag erhalten Sie nützliche Tipps und erfahren, wie Sie das Dach Ihres Cabrios optimal reinigen und pflegen.

Die richtige Reinigung und Pflege für langes Fahrvergnügen

Nach dem Winter ist vor dem Cabriovergnügen. Mit steigenden Temperaturen im Frühling steigt die Vorfreude von Cabriobesitzer. Denn bald ist es wieder soweit – das Cabrio wird aus der Garage geholt. Um lange Freude am offenen Wagen zu haben, bedarf es einer regelmäßigen und gründlichen Reinigung. Dabei darf auch das Verdeck nicht zu kurz kommen. Lange Standzeiten in der Garage hinterlassen meist Spuren, die durch eine gründliche Reinigung nach dem „Winterschlaf“ beseitigt werden sollten. Natürlich sollte man auf den Zustand auch in allen anderen Jahreszeiten ein Auge haben und nicht vernachlässigen.

Während im Winter Streusalz Cabrioverdeck zusetzen, hinterlassen Straßenstaub, Baumharz, Blüten, Insektenreste und Vogelkot vor allem im Sommer Verunreinigungen. Diese sehen nicht nur unschön aus, sie strapazieren die Oberfläche enorm, vor allem die des textilen Cabriodaches.

So können Sie Ihr Cabrioverdeck reinigen und pflegen:

Die Waschstraße – gut für mein Cabrioverdeck?

Damit Sie sich lange am Anblick Ihres geliebten Cabrios erfreuen können, ist eine gründliche Reinigung auch des Verdecks wichtig. Während Kunststoff-Verdecke bedenkenlos in der Waschstraße gereinigt werden können, ist bei der Reinigung von textilen Oberflächen, vor allem bei älteren Modellen, Vorsicht geboten. Harte Bürsten können unschöne Kratzer an den empfindlichen Kunststoffscheiben verursachen und den Textilstoff sehr stark strapazieren. Die Kratzer sehen nicht nur unschön aus, sondern können auch die Funktionalität beeinträchtigen. Die Scheiben werden trüb und die Sicht aus dem Fenster kann eingeschränkt werden. Um das Risiko Kratzer und andere Abnutzungen zu mindern, empfehlen wir Ihnen, auf die Fahrt durch eine Waschanlage zu verzichten.

Muss die Reinigung allerdings einmal schnell gehen und Sie haben keine Zeit, selber Hand anzulegen, kann eine Waschstraße, die statt Bürsten, weiche Textilstreifen einsetzt, die Lösung sein. Mit der Wahl eines extra für Cabriolets angebotenen Waschprogramms, werden Verunreinigungen sanft entfernt.

Tipp vom Profi: Weisen Ihre Kunststoffscheiben bereits kleinere Kratzer auf, ist die Verwendung eines professionellen Poliermittels vielversprechend. Beachten Sie hier die Empfehlungen des Herstellers oder der Werkstatt Ihres Vertrauens.

Finger weg vom Hochdruckreiniger!

Von der Reinigung mit einem Hochdruckreiniger raten wir grundsätzlich ab, da der starke Wasserdruck die Textilstruktur des Dachs angreift und die Imprägnierung dadurch ihre Wirkung verlieren kann. Im schlimmsten Fall kann das Verdeck Undicht werden. Dies gilt sowohl für Baumwollmischgewebe-Verdecke, als auch für Cabrioletdächer aus Kunststoffen wie Acryl, PVC oder Dralon.

Handreinigung - Nur das Beste für Ihr schickes Cabrio

Für die optimale Reinigung greifen Sie lieber zur sanften Handreinigung.

Bei Staub oder leichten Verunreinigungen genügt die Trockenreinigung mit einer weichen Naturbürste oder einem Staubsauger. Folgen Sie bei der Streichrichtung der Struktur Ihres Verdecks. So wird es sanft von Staubpartikeln befreit und die Farben kommen wieder richtig zur Geltung. Durch regelmäßiges Abbürsten haben unschöne Verschmutzungen oder Flecken keine Chance.

Sind am Verdeck Ihres geliebten Cabrios stärkere Verunreinigungen zu sehen, nutzen Sie die Handwäsche mit einem weichen Schwamm. Durch die sanfte und schonende Pflege entfernen Sie Verschmutzungen schnell und einfach.

Damit bei der Reinigung des Verdecks mit dem schonenden Schwamm keine unschönen Kratzer entstehen, spülen Sie ihn vor der Reinigung gut mit klarem Wasser aus. So werden etwaige grobe Schmutzpartikel entfernt und nicht ungewollt auf der Oberfläche verrieben. Wischen Sie nun die Verunreinigungen auf Ihrem Verdeck mit dem sauberen, feuchten Schwamm und reinem Wasser gründlich ab. Dabei gilt der Grundsatz: je weniger Wasser, desto besser.

Greifen Sie erst zu Reinigungsmitteln, wenn die Verschmutzungen sehr hartnäckig sind und sich mit klarem Wasser nicht mehr entfernen lassen. Mithilfe von speziellen Verdeckreinigern oder Autoshampoos können Sie das Verdeck Ihres Cabrios schnell und bequem reinigen und pflegen. So entfernen Sie ganz ohne Mühe jegliche Arten von Verschmutzungen und die nächste Ausfahrt mit Ihrem schicken Cabrio wartet schon auf Sie.

Um Verfärbungen auf dem Stoff Ihres Cabriodachs zu vermeiden, testen Sie im Zweifel alle Reinigungs- und Pflegemittel an einer unauffälligen Stelle. So werden Sie von unliebsamen Flecken oder anderen bösen Überraschungen bewahrt.

Bitte beachten Sie neben den in diesem Blogbeitrag beschriebenen Tipps immer die Betriebsanleitung Ihres Cabrios. Lesen Sie diese vor der ersten Reinigung gründlich durch und beachten die Herstellerinformationen. In der Betriebsanleitung finden Sie Reinigungs- und Pflegehinweise, die direkt auf Ihr Verdeck abgestimmt sind. Weiterhin finden Sie neben den Hinweisen auch Informationen zu geeigneten Reinigungsmitteln für die Säuberung Ihres Verdecks. So mindern Sie das Risiko von unschönen Verfärbungen oder Flecken. Verwenden Sie ebenfalls keine haushaltsüblichen Fleckenentferner, um Ihr Cabrio zu pflegen und zu reinigen - auch dieser kann unschöne Spuren hinterlassen, die nur schwer oder gar nicht zu beseitigen sind.

Verunreinigungen und Flecken sofort entdecken – Der tägliche Rundgang um das Cabrio

Um die Freude an Ihrem Cabrio zu verlängern, ist ein regelmäßiger Rundgang um das Auto eine sinnvolle Weise, Verunreinigung sofort entdecken und sofort entfernen zu können. So ersparen Sie sich eine zeitintensive Reinigungsprozedur hartnäckiger Verschmutzungen. Insbesondere im Sommer können länger anhaftende Rückstände von Insekten, Vogelkot, aber auch von Pollen, Baumharz und Honigtau zu irreversiblen Schädigungen des empfindlichen Materials führen.

Sind Sie mit Ihrem Cabrio unterwegs und müssen parken, achten Sie bei der Wahl des Parkplatzes, dass Sie Ihr Cabrio nicht unter einen Baum stellen. So wird das Cabriodach erst gar nicht so schmutzig.

Imprägnierung – So bleiben das empfindliche Cabrioverdeck schön gepflegt

Nachdem Sie Ihr Cabrioverdeck gründlich gereinigt haben, glänzt es wieder wie neu. Aber bedenken Sie, dass auch die sanfteste Handwäsche die Schutzfunktion der Imprägnierung stark beeinträchtigt. Die Imprägnierung hat nicht nur optische Gründe, in dem sie vor Staubanhaftungen schützt, sondern sie dient vor allem auch dem Schutz vor Feuchtigkeit. Frischen Sie deshalb nach jeder Wäsche die Imprägnierung auf. So beugen Sie Fleckenbildung vor und sorgen gleichzeitig für ein wasserdichtes Verdeck.

Um 100 % Imprägnierschutz zu erreichen, warten Sie, bis das Verdeck vollständig getrocknet ist. Anschließend können Sie die Imprägnierung gemäß den Herstellerangaben auftragen und schützen somit die empfindliche Oberfläche des Textil-Verdecks. Damit selbst die Sonne keine Chance hat, die Farben des Stoffes auszubleichen, empfehlen wir Ihnen als Profi eine Imprägnierung mit inkludiertem UV-Schutz. Für eine optimale Wirkung der Imprägnierung lassen Sie das Mittel vollständig trocknen. Lassen Sie dazu das Dach Ihres Cabrios geschlossen. So wird die Bildung von Schimmel und Stockflecken vermieden und Ihr Cabrioverdeck bleibt optisch und funktional gepflegt.

Ihr Cabrioverdeck liebt die Luft und Freiheit

Ist Ihr Verdeck schmutzig oder feucht, achten Sie darauf, dass Sie Ihr Verdeck nie zusammenfahren. Feuchtigkeit und Verunreinigungen können zu Druck- und Scheuerstellen, Schimmel und Stockflecken führen, die sich nur mühsam entfernen lassen. Beachten Sie auch den morgendlichen Tau, der das Verdeck Ihres Cabrios mit Feuchtigkeit bedeckt.

Vergessen Sie nicht das Verdeckgestänge und die Dichtungen

Neben dem Bezug des Verdecks sollten Sie auch dem Verdeckgestänge und den Dichtungen Ihres Cabriolets Aufmerksamkeit schenken. Kontrollieren Sie regelmäßig Scharniere und Gelenke und ölen Sie diese nach Bedarf mit hochwertigem Sprühfett. Damit der Gummi der Dichtungen geschmeidig bleibt, behandeln Sie diesen ebenfalls regelmäßig mit einer speziellen Pflege, wie dem Elaskon Silikonspray. So bleibt der Innenraum Ihres schicken Cabrios vor Feuchtigkeit geschützt.

Schlechtes Wetter? Ein Dach über dem Kopf ist Ihrem Cabrio am liebsten

Um das Cabrioverdeck im Winter optimal vor Schnee, Eis und Streusalz zu schützen, ist der Platz in der Garage am besten. Dieser Standort schützt das textile Verdeck vor Wetter und entstehenden Verschmutzungen. Haben Sie nicht die Möglichkeit, Ihr Cabrio in einer Garage abzustellen, ist die regelmäßige Pflege des Cabriodachs auch in der kalten Jahreszeit unumgänglich. Machen Sie regelmäßige Rundgänge nicht nur nach Ihren Cabriofahrten. So entdecken Sie Verschmutzungen zeitnah und können sofort reagieren: Flecken und Schmutz haben keine Chance!

Cabrioverdeck reinigen und pflegen mit der Schmierstoff-Zentrale

Damit Ihr Cabrio bei einer Fahrt durch die Natur in vollem Glanz erstrahlt, ist die regelmäßige und richtige Reinigung Pflicht. Danach steht tollen Ausflügen nichts mehr im Wege und jede Ausfahrt wird zum puren Vergnügen. Setzen Sie auf hochwertige Produkte zur Reinigung und Pflege Ihres Fahrzeugs von schmierstoff-zentrale.de. Haben Sie Fragen zu einem unserer Produkte? Kontaktieren Sie uns. Gerne beantworten wir Ihnen Ihre Fragen und stehen Ihnen als kompetenter Partner mit Rat und Tat zur Seite. Mit der richtigen Reinigung und Pflege können Sie noch viele weitere traumhafte Fahrten mit Ihrem Cabrio bei strahlendem Sonnenschein genießen.

Zurück